Lasertherapien und
Theragnostik

Selektive Retina­therapie

Die SRT ist eine neue, schonende Laser -Behandlungs­methode für verschiedene Erkrankungen des Augenhintergrunds, u.a. Retinopathie Centralis Serosa (RCS) und diabetische Makulaödeme.

Mit der SRT wird das RPE im bestrahlten Areal selektiv durch Mikrosekunden-Laserpulse behandelt, wobei die angrenzende neurosensorische Netzhaut mit den Photorezeptoren und die unter dem RPE liegende Aderhaut nicht geschädigt werden.

Temperatur­gesteuerte Laser­therapien an der Netz­haut

Am MLL wurde eine optoakustische Methode entwickelt, die Temperaturerhöhung während Lasertherapien an der Netzhaut zu messen und automatisch zu steuern. Bei der seit Anfang der 70er Jahre etablierten Photokoagulation lassen sich damit gleichgroße Effekte erzielen und ausgedehnte, schmerzhafte Effekte vermeiden. Großes Potenzial ergibt sich ferner für sublethale Bestrahlungen zur Stimulierung der Netzhaut.

Hyperthermie

Durch Laserbestrahlung kann die Temperatur von Zellen und Gewebe erhöht werden. Bei geringer Temperaturerhöhung ohne thermische Schädigung kann das Prinzip der Hyperthermie als stoffwechselanregender Effekt ausnutzen. Dieser lässt sich z. B. durch das Hitzeschockprotein HSP70 nachweisen. Arbeiten zur Hyperthermie unter genauer Temperaturkontrolle werden am MLL durchgeführt.

Ultra­kurzpuls - Chirurgie

Durch ultrakurze Femtosekunden-Laserpulse lässt sich die Hornhaut des Auges ultrafein bearbeiten und somit eine genaue Refraktionskorrektur erreichen. Wir haben ein Verfahren entwickelt, das statt großer, aufwändiger Femtosekundenlaser sehr kleine gütegeschaltete Laser verwendet und dazu mit einem modifizierten “Vortex-Strahlprofil” sogar noch deutlich präzisere Laserschnitte ermöglicht.

Fluoreszenz­gesteuerte Therapien

Verfahren wie die Fluoreszenz- oder Weißlichtreflexionsspektroskopie werden in verschiedenen medizinischen Anwendungen eingesetzt, z.B. bei der Unterscheidung von Tumor- und gesundem Gewebe. Faserbasiert kommen sie auch bei minimal-invasiven endoskopischen Eingriffen zum Einsatz und können Feedback zur Behandlungssteuerung geben.

Minimal - invasive IR Laser­chirurgie

mit Laserstrahlung im µm-Spektralbereich

Close Menu