Validierung und Weiterentwicklung eines Aufbaus zur Sicherheitsbewertung inkohärenter Strahlquellen

Derzeit wird am MLL ein System zur automatisierten Sicherheitsbewertung inkohärenter Strahlquellen entwickelt. Aufnahme der nötigen Messdaten sowie die Sicherheitsbewertung nach DIN EN 62471:2009 können bereits durchgeführt werden. Das System existiert derzeit in Form eines Laboraufbaus.
Gesamtziel ist ein portables System, das auch für die Bewertung ophthalmologischer Instrumente eingesetzt werden kann.

Aufgaben:

  • Erweiterung des Systems auf Sicherheitsbewertungen nach DIN EN ISO 15004-02
  • Fehlerbewertung des Gesamtsystems und gegebenenfalls Ausarbeitung von Verbesserungen.
  • Konstruktive Weiterentwicklung des Aufbaus.

Anforderungen:

  • Bereitschaft zur Einarbeitung in technische Richtlinien.
  • Mögliche Teilaufgaben könnten folgende Bereiche umfassen:
    • 3D Konstruktion (SolidWorks)
    • kleinere Programmieraufgaben (LabVIEW)
    • Analyse optischer Systeme (ZEMAX)

Hierbei werden keine Vorkenntnisse, wohl aber Bereitschaft zur Einarbeitung vorausgesetzt.

Bei Interesse melden Sie sich bei Christopher Kren (kren@mll.uni-luebeck.de).

Close Menu