Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand für BMBF-Projekt “RegiLas” gesucht

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w), Doktorand (m/w)

In unserem neuen, über drei Jahre angelegten und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt Echtzeit-Registrierung und Tracking bei der schonenden retinalen Lasertherapie (RegiLas) ist zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle eines wissen­schaft­lichen Mitarbeiters (Physiker, Ingenieur, o. ä.) zur Promotion zu besetzen.

Im Vorhaben RegiLas soll u.a. eine Echtzeitsteuerung und Regelung für Laserbehandlungen an der Retina des Menschen realisiert, erprobt und final klinisch validiert werden. Als Basis der Regelung wird die laserinduzierte Temperaturerhöhung an der Netzhaut des Auges in Echtzeit im kHz-Bereich optoakustisch gemessen. Die Leistung des Behandlungslaser soll mit gleicher Taktrate derart angepasst werden, dass ein vorgewähltes Temperaturniveau über der Bestrahlungszeit von typischer­weise 50 ms erreicht wird. 

Das Projekt wird im Rahmen eines Forschungsverbunds von uns zusammen mit der Klinik für Augen­heilkunde des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel und mehreren Industrie­partnern durchgeführt. Darüber hinaus besteht eine enge Kooperation mit dem Institut für Medi­zinische Elektro­­technik (IME) der Universität zu Lübeck, an der auch die Promotion durchgeführt wird.

Weitere Informationen 

Ziele und Schwerpunkte der Arbeiten:

  • Aufbau des Systems zusammen mit dem Projektteam der MLL
  • Entwurf einer geeigneten Regelung unter Verwendung fortgeschrittener Methoden der robusten Regelungstechnik in Simulation
  • Messdatenerfassung und -auswertung
  • Erprobung und Optimierung des Verfahrens an Gewebemodellen
  • Mitarbeit an der regulatorischen Zulassung des Systems
  • Mitarbeit an der Erprobung des Verfahrens im Rahmen einer klinische Studie

Wir bieten:

  • Vielseitige, interessante Arbeiten mit hoher Eigenverantwortung in interdisziplinär arbei­ten­den Projektteams aus Physikern, Ingenieuren, Informatikern und Medizinern
  • Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Kooperationen mit der Universität zu Lübeck und der Industrie
  • Teilnahme an internationalen Workshops und Konferenzen
  • Promotion am Institut für Elektrotechnik der Universität zu Lübeck
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag Öffentlicher Dienst (TvÖD, E13)

Fragen zu den Positionen beantworten gerne und Dr. Ralf Brinkmann (brinkmann@mll.uni-luebeck.de) und Dr.-Ing. Christian Hoffmann (christian.hoffmann@uni-luebeck.de). Bitte senden Sie Ihre voll­stän­digen Bewerbungsunterlagen jederzeit per E-Mail als pdf-Datei an Dr. Ralf Brinkmann.

Close Menu