Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand für BMBF-Projekt “UltraLas” gesucht

Am Institut für Biomedizinische Optik der Universität ist zum nächst­möglichen Zeitpunkt ein

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand (m/w)

(Physiker, Ingenieur, Informatiker) gesucht. Die Arbeiten sind zur Promotion geeignet.

In unserem aktuellen, über drei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt ‚Optische Messverfahren kombiniert mit Ultra­schall- und Laser-Geweberesektion in der Neurochirurgie‘ (UltraLas) soll mittels der optischen Kohärenz- Elastographie (OCE) als neuem Verfahren intraoperativ die Gewebeelastizität bildgebend erfasst werden. Unter Anwendung von deep-learning-Verfahren sollen Grenzen von Gehirn­tumoren, die in der Regel eine von gesundem Hirngewebe unterschiedliche Morphologie und Elastizität  aufweisen, evaluiert, demarkiert und ent­sprechend dem Operateur in Echtzeit dar­gestellt werden. Basierend auf der Analyse soll in Projektteam in Kombination mit neuen Laser- und Ultraschall­verfahren unserer industriellen Kooperations­partner der Tumor gezielt reseziert und Gefäße selektiv koaguliert werden.

Das Projekt UltraLas ist ein Verbundvorhaben des BMO zusammen mit dem Medizinischen Laserzentrum Lübeck (MLL), der Klinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (Campus Lübeck) und zwei Industriepartnern. Das Vorhaben ist an den ebenfalls vom BMBF geförderten Forschungs­verbund „Neuro-OCT“ adaptiert.

Weitere Informationen

Ziele und Schwerpunkte der Arbeiten:

  • Aufnahme und Auswertung der Messdaten mittels der OCE
  • Extraktion elastographischer Parameter und Realisierung von deep learning- Algorithmen zur Diskriminierung von Tumor und gesundem Gewebe
  • Simulation, Erprobung und Optimierung des Verfahrens
  • Mitarbeit an der Erprobung der Verfahren im Rahmen einer klinischen Studie

Wir bieten:

  • Vielseitige, hochaktuelle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten mit hoher Eigenverantwortung in enger Zusammenarbeit mit einem interdisziplinär und institutsübergreifenden Projektteam aus Physikern, Ingenieuren, Informatikern und Medizinern
  • Teilnahme an internationalen Workshops und Tagungen
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder (TvL, E13)

Fragen zu der Position beantwortet gerne Dr. Ralf Brinkmann (brinkmann@bmo.uni-luebeck.de) Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.10.2018 per E-Mail als pdf-Datei an die angegebene Adresse.

Close Menu